Adventskalender 2022

Adventskalender 2022

 

Adventskalender 2022

Wir wünschen allen Menschen eine besinnliche Adventszeit

 

 

 
 In dieser Spalte stehen Infos und die Links zu den Beiträgen   In dieser Spalte stehen Adventskalenderbilder 

7. Dezember
Ein Weihnachtslied
Melodie aus Schlesien, Text Daniel Paur, 1656
„Was soll das bedeuten“
Es singen Luisa und Martin Haug

Zum Anhören des Beitrags diese Zeile anklicken.

  Das heutige Bild gibt schon einen Vorgeschmack aufs Weihnachtsfest: Es zeigt einen armseligen Stall. Im Stall brennt ein warmes Licht. Maria und Josef stehen am Futtertrog in dem sie ihr Kindlein gebettet haben. Neben dem Trog steht ein kleiner Esel. Hirten kommen zum Stall. Einer von ihnen trägt ein Lämmlein auf dem Arm, ein kleiner Hirte spielt auf seiner Flöte.
     

6. Dezember
Prof. Dr. Christhard Schrenk,
Leiter des Stadtarchivs Heilbronn,
liest eine Geschichte von Axel Kühner
„Vom Leben überholt.“

Zum Anhören des Beitrags diese Zeile anklicken.

   Das heutige Bild zeigt eine Szene aus der Weihnachtsgeschichte. Drei Hirten wachen bei ihren Schafen. Zu ihnen tritt der Engel und verkündet: „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen!“
     

5. Dezember
Tina Stuber liest
„Altes Kaminstück“ von Heinrich Heine

Zum Anhören des Beitrags diese Zeile anklicken.

   Die Adventsvorbereitungen laufen. Auf einem blauen Tuch am Fußboden liegt unser halbfertig-gebundener Adventskranz. Ob der es tatsächlich noch zum Lichterkranz schaffen wird, ist mehr als fraglich, denn mitten im Kranz sitzt unser Kater Franz und der sieht aus, als fühle er sich sehr wohl als Adventsfranz.
     

4. Dezember
„Ave Maria“
von Franz Schubert
vorgetragen von
Eszter Goetze

Zum Anhören des Beitrags diese Zeile anklicken.

   Auf einem altem Balken liegen zwei Äpfel. Links neben jedem Apfel liegen zwei Tannenzapfen. Die Tannenzapfen liegen auf der Stielseite, sie sehen fast aus, wie kleine Tannenbäume. Alles liegt auf frischem Tannengrün. Über allem schweben, wie kleine Sterne, die Lichtlein einer Lichterkette. Der Balken ist alt, dahinter einige alte Bretter – fast so, wie damals im Stall, in der Geschichte die Lukas mit den Worten begann: „Und es begab sich aber zu der Zeit…“. Advent! – bald ist Weihnachten!
     

3. Dezember
Ulrike Betz-Walter liest eine Weihnachtsgeschichte von Ewald Arenz
„Warum die Engländer ihre Weihnachtsgeschenke
in Strümpfen bekommen“

Zum Anhören des Beitrags diese Zeile anklicken.

 

  Nein, Weihnachtssocken gibt es auf dem heutigen Bild noch keine. Es ist ja auch noch nicht Weihnachtstag! Dafür gibt es 6 Tüten zu sehen – Adventstüten, aufgereiht auf einem Hängeregal, die zu einem Adventskalender gehören. Die Tüten haben die Form von Papiertragetaschen, sind aus weißem Papier gefertigt und oben mit einem roten Schleifchen verschlossen. Die Tüten sind mit Stempelabdrücken verziert: Tannenbäumchen, Kugeln, Äpfelchen, Päckchen. Die Stempel sind auf jeder Tüte anders angeordnet; einmal diagonal von links oben nach rechts unten, oder als Dreier- oder Vierergruppe. Natürlich hat jede Tüte auch eine Nummer, denn neben dem Tüteninhalt ist nichts wichtiger als die Adventskalenderordnung. Das falsche Päckchen am falschen Tag ausgepackt und schon hätten wir das schönste Adventskalenderchaos - und das braucht schließlich niemand. 
     

2. Dezember
"Verhinderte Weihnachten"
von Erich Kästner
gelesen vonTina Stuber

Zum Anhören des Beitrags diese Zeile anklicken.



  Das Bild zeigt ein Adventsfenster. Von einem feinverästelten Schwarzdornzweig hängen weiße Sterne und viele kleine Lichtlein, die wie Schneeflocken wirken, herunter auf eine kleine Winterlandschaft. Da gibt es Tannenzweige, die aussehen wie kleine Bäume und Sträucher. Dazwischen stehen Hirten mit ihren Schafen. Ein kleiner Hirte spielt auf seiner Flöte. Hirten auf dem Feld! Noch warten sie auf den, der ihnen die frohe Botschaft bringt.
     

1. Dezember
Winterlied
"Vom Büblein auf dem Eis"
vorgetragen von 
Martin Haug

Zum Anhören des Beitrags diese Zeile anklicken.

  Auf unserem Bild ist es Winter geworden: Schneegrauer Winterhimmel, Schneeberge und eine riesige, glänzende Eisfläche vor einem niedrigen Haus. Am Haus brennen zwei Außenleuchten, deren Licht sich auf der dunkeln Eisfläche spiegelt.
     

 Glockenläuten
und
Grußwort
von
Wolfgang Heiler
zum 
Adventskalender 2022

Zum Anhören des Beitrags diese Zeile anklicken.

 

  Adventskalender Info Wolfgang DSC 0265 

Das waren die Kalenderbeiträge 2021 

25
Jahreswechsel
Ansprache Monika Schaufler 

   Festtagstafel zum Jahreswechsel
     

24
"Das Beste Kommt noch"
eine Geschichte vorgelesen
von Balabolka,
einem kostenlosen Text-to-Speach-Programm

  Das Bild an Heiligabend kann nur ein Krippenbild sein! Die Akteure sind wieder aus Filz genadelt. Doch jetzt ist Farbe im Bild. Üppiges Grün der Wiesen und Bäume, bunt gekleidete Menschen. Da ist der hellerleuchtete Stall mit Maria, Joseph, dem Kind, dem Ochsen und dem Esel. Über dem Stall leuchtet ein heller Stern. Die Hirten sind noch mit ihren Schafen auf den Weiden. Eben verkündet ein Engel einem Hirten die frohe Botschaft. Aber die drei Weisen aus dem Morgenland haben bereits den Stern gesehen und sind schon auf dem Weg – aber noch weit entfernt vom Stall. Es sind noch andere Menschen unterwegs, beschäftigt mit ihren Alltagsdingen. Der Anfang der Heiligen Nacht. Alle hoffen auf das Beste, das noch kommt. Sie ahnen noch nicht, dass es schon bei ihnen ist.
     

23
Eine schwäbische Weihnachtsgeschichte
gelesen von Ingrid Seiz

  Wir schauen wieder auf eine Krippenlandschaft.  Die Figuren sind aus Filz gefertigt, Maria und Joseph sind mit ihrem Esel auf dem Weg nach Bethlehem. Sie gehen bergauf auf einem steinigen Weg. Auf kleinen Moosflächen weiden zwei Hirten ihre Schafe. Oben am Berg steht ein Stall. Im Stall steht eine einsame Kuh am Futtertrog. Noch ahnt niemand, was schon bald geschehen wird.
     

22
"Das Märchen von der Christrose"
von Susanne Niemeyer.
Gelesen von Irina Richter.

  Wir schauen auf ein Blumenbeet. Alles ist für den Winter und für Weihnachten vorbereitet. Tannenreisig liegt auf der Erde; es soll die darunterliegenden Pflanzen vordem Frost schützen. Drei Sterne, ausgesägt aus rohem Holz stehen auf den Zweigen. Dazwischen blüht noch lilafarbenes Erika. Dahinter, neben einem flachen Feldstein eine weißblühende Christrose. Sie lässt uns ahnen: Es weihnachtet sehr!
     

21
Adventslied
"O komm, o komm Immanuel"
gesungen von Laura Gibbons

  Wieder haben wir eine Krippenszene vor uns. Die Szene ist noch trostlos, besitzt nichts von der feierlichen Pracht der Weihnachtskrippen, die wir kennen. Es dominiert die Farbe Braun. Maria und Joseph stehen am Futtertrog, in den sie das Kindlein gebettet haben. Maria trägt ein rotes Kleid und einen weiten blauen Kapuzenmantel. Sie hat ihre Hände gefaltet und betrachtet das Kindlein in der Krippe. Neben ihr steht Joseph, Kleider und Hut braun. Seine Hände umfassen einen langen Stock. Auch er schaut auf das Kind.  Das Kindlein liegt in einem grauen Futtertrog, gebettet auf Heu.  Eine knorrige Wurzel bildet den Stall. Der Boden ein sandfarbenes Tuch. Noch jubelt noch niemand im Stall.  Aus dem Hintergrund nähert sich ein Hirte mit zwei Schafen. Ihm wurde die Botschaft durch die Engel gebracht: "Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird, denn euch ist heute der Heiland geboren!"  Das Warten auf Emanuel ist zu Ende!
     

20
"Weihnachten steht bevor"
Gedanken von Ingrid Seiz

  Winterabendstimmung: Eine Treppe aus groben Natursteinen führt auf eine Terrasse. Die Scheiben der Terrassentür  leuchten in warmgelbem Licht. Im Zimmer steht ein schön geschmückter Weihnachtslichterbaum.
     

19
Orgelmusik
Gustav Adolf Merkel: "Larghetto"
gespielt von
Christian Göckel
Kirchenmusiker der 
Kath. Gesamtkirchengemeinde 
Neckarsulm

   Auf einer weißen Glasfläche steht ein hellbrauner Holzzylinder zirka 40 Zentimeter hoch und 15 Zentimeter im Durchmesser. Oben auf dem Zylinder ist eine rostige Metallkugel befestigt. Die Kugel hat einen Durchmesser von ebenfalls 15 Zentimeter. Links und rechts am Zylinder ragt jeweils ein an dessen Rückseite befestigter geschwungener, rostiger Blechflügel hervor. Die Flügel beginnen knapp über der Verbindungsstelle von Kugel und Zylinder und Enden etwa 10 Zentimeter über der Glasplatte. Ein Engel? Klar, ein Engel aus Holz und rostigem Blech! Der Engel steht vor einer niedrigen Vase, in der ein blätterloser, vielverzweigter Ast steckt. Von den Zweiglein des Astes baumeln silberglänzende Glaskugeln über und neben dem Engel.
     

18
"Der Wunsch zu fliegen"
Eine Geschichte von Hermann Bulthaupt
gelesen von Monika Schaufler

  Wir schauen von einem steilen Felsen hinaus aufs Meer. Wir sehen  eine leicht bewegte,  graublaue Wasserfläche über die grauweiße Nebelfezen wabbern. Am Horizont verschmelzen Meer und Himmel zu einer grauweißen Mauer, die bis in den grauen Himmel reicht. Aus dieser Masse bewegt sich, als ob es flöge, ein Segelschiff, ein Dreimaster, auf uns zu.  Fliegen! Vielleicht haben schon die alten Seefahrer vomFliegen geträumt - vom Fliegen über dengroßen Teich.
     

17
Weihnachtslieder
gespielt von Ingrid Seiz
"Leise rieselt der Schnee"
"O du fröhliche"

  Was wäre die Advents- und Weihnachtszeit ohne Lebkuchen? Unser heutiges Adventskalenderbild zeigt ein großes, dunkelbraunglänzendes Lebkuchenherz, an einem roten Band am Tannenzweig. Das Herz ist mit weißem Zuckerguss verziert: Zick-Zack-Linie am Rand entlang, danach kommen Punkte, dann ein locker geschwungenes Herz und in der Mitte beider Herzen eine weiße Zuckergussblume. Ich frage mich: Warum habe ich plötzlich Lust auf Lebkuchen?
     

16
Ragna Zorn liest das Märchen
"Das Mädchen mit den Schwefelhölzern"
von Hans Christian Andersen

   Winternacht! Das Bild zeigt ein langgestrecktes, einstöckiges Doppelhaus mit niedrigem Satteldach. Das Haus sieht ärmlich aus, schiefe Fenster, bröckelnder Putz. Im Erdgeschoss befinden sich 2 Eingangstüren und 4 Fenster. Die Eingänge sind spärlich beleuchtet. Auf dem Dach liegt Schnee. Vor dem Haus wurde der Schnee geräumt. Hohe Schneeberge türmen sich bei den Türen. Direkt vor dem Haus glänzt eine blanke Eisfläche.
     

15
"Einladung"
von Christa Killing-Nöker
gelesen von  Ulrike Betz-Walter

  Ich geb´s zu, ich hab geschummelt! Das Bild zeigt nicht den schönen Weihnachtskalender aus der Geschichte, aber doch einen Bilderweihnachtskalender mit 24 Türchen. Dargestellt ist eine Weihnachtsszene: Der Platz vor dem  Alten Rathaus und dem Pfarrhaus in Nordheim. Es ist der Heilige Abend 2019. Auf dem Platz steht ein festlich beleuchteter Weihnachtsbaum. Daneben stehen die Bläser des Posaunenchors. Es ist gegen 17:00 Uhr. Dem Konzert an Heiligabend  hören wie jedes Jahr viele Menschen zu.
     

14
"Es ist alles nur geliehen"
Liedtext von Heinz Schenk
aufbereitet von Daniela Hartmann

   Winterlandschaft - im Vordergrund eine große Wasserfläche. Dahinter verschneite Landschaft. Flaches Ufer, spärlich mit Nadelbäumen bewachsen, dann steile, bis in die Felsregion verschneite Berge. Wasser, Ufer und der untere Teil der Berge liegen im Schatten. Die Gipfel sind von der Sonne beschienen, darüber ein blassblauer Himmel.
     

13
"Heilige Ottilia"
Eine Geschichte erzählt von
Pfarrer Roland Rossnagel
St. Peter und Paul Heilbronn

  Wir befinden uns in einer Kirche. Diese Kirche ist nicht der Heiligen Ottilie geweiht, sondern dem Heiligen Jakob. Es ist die Kathedrale von Santiago de Compostela. Der Blick geht aus dem dunklen Mittelschiff zum hell erleuchteten, goldglänzenden Hochaltar.
     

12
Christbaumkugeln
Eine Geschichte von Anika Schneider
gelesen von Anna Lena Seybold

  Geschmückter Zweig am Tannenbaum mit Lichtern, Tannenzapen, einem Strohstern und einer goldenen Christbaumkugel
     

11
"Das älteste Weihnachtslied"
Tina Stuber liest die Geschichte
von Josef Wilkon / Hermann Moers

  Krippenlandschaft -Im hell erleuchteten Stall die Krippe mit dem Kind,, daneben stehen Maria und Josef mit dem Ochsen und dem Esel. Hirten mit ihren Schafen kommen zum Stall. Unter den Hirten steht ein kleiner Hirtenjunge mit einer Flöte. Er spielt dem Kindlein in der Krippe ein Lied.
     

10
Orgelmusik
Lully - Trumpet Tune
Christian Göckel
Kirchenmusik in der 
Kath. Gesamtkirchengemeinde 
Neckarsulm

  10Dezember2021 Adventskalender
     

9
Geschichte
"Aufstand in der Krippenkiste"
gelesen vonWalter Haagar

  9Dezember2021 Adventskalender
     

8
Geschichte
"Freund"
gelesen von Ulrike Betz-Walter

  8Dezember2021 Adventskalender
     

7
Lied
"Über Sterne, über Sonnen"
gesungen von Martin Haug

  Der große Deckenleuchter in der Bartholomäuskirche in Nordheim mit dem Herrenhuter Stern. Der Leuchter besteht aus einem Holzkranz an dem 8 kugelförmige Leuchten montiert sind. Der Herrenhuter Stern ist gelb, hat einen Durchmesser von etwa 1,5 Meter und hängt von der Mitte des Kranzes etwa 1 Meter unterhalb der Lampenkugeln.
     

6
Geschichte
"Bischof Nikolaus und das steinerne Herz"
gelesen von Monika Schaufler

  6Dezember2021Adventskalender
     

5
Gedicht
"When The Snow Falls Wunderbar......"
gelesen von Irmi Vallon

  When the Snow falls wunderbar
     

4
"Wir sagen euch an, den lieben Advent"
Liedvortrag von M. Haug

 
     

3
Kinderglockenspiel
"Eia Engelein"

 
     

2
J. S. Bach 
Cantata,
"Wachet auf ruft uns die Stimme"
Christian Göckel
Kirchenmusik in der 
Kath. Gesamtkirchengemeinde 
Neckarsulm

  

  stars g9b76c4f2b 640
     

 1
Lesung von Ingrid Seiz
"Es gibt Tage ..."

             1Dezember2021 aAdventskalender
     
     
     
     
     
     

 

 

Dr_Rudolf_Kraemer2.jpg

 Dr. Dr. Rudolf Krämer
"Ich wollte,"Ich wollte,nein ich musste,der Anwalt derdeutschen Blindenwerden"

D r . D r .R u d o l fK r a e m e r * 6. Dez. 1885 - † 30. Juli 1945

… wurde mit einer unheilbaren Sehbehinderung geboren in Folge derer er mit ungefähr acht Jahren völlig erblindete.

Bis ins Erwachsenenalter hinein plagte ihn zudem ein starkes Stottern, eine ausgeprägte Schlaflosigkeit und zudem erkrankte er an Polyarthritis, was eine Gehbehinderung und einen versteiften rechten Arm zur Folge hatte.

1908 legte er in Heilbronn das Abitur ab und1924 promovierte er in Heidelberg zum Dr. jur. und Dr. phil..

Bereits seit 1910und bis 1935 war er die überragende Gestalt im deutschen Blindenwesen. Kraemer gründete den ersten württembergischen Blindenverein und war drei Jahre später maßgeblich an der Gründung des Reichsdeutschen Blindenverbandes beteiligt.
In seiner Geburtsstadt Heilbronn waren ihm die Bildung der Bezirksgruppe des Blindenvereins (1909) und derBlindengenossenschaft (1913) zu verdanken.
Herausragend war sein Kampf um die Blindenrente sowie sein literarisches Lebenswerk "Das deutscheBlindenrecht", das leider aus politischen Gründen nicht erschien.

Die Zeit von1934 bis zu seinem Tode in Heidelberg nutzte er für Sprachlehrgängen für Stotterer und engagierte sich in der Konzertvermittlung blinder Künstler.
Er hat das eine Ziel verfolgt: Den leidenden Mitmenschen zu helfen!

Woche des Sehens vom 8. – 15. Oktober 2021

 

Neue Einsichten – gemeinsam Barrieren überwinden

 

Filme für neue Einsichten und Erkenntnisse.

 

*In dem Online-Spiel „Zug in Sicht“ suchen die Spielenden ihren Zug auf einem virtuellen Bahnhof. Die Herausforderung: Sie sind mit einer Seheinschränkung unterwegs.

Drei Spielmodi stehen zur Auswahl: Ausfälle am Rand des Gesichtsfeldes, Zentraler Gesichtsfeldausfall und Unscharfes Sehen.

Für spielerische Aktionseinheiten stehen unsere Online-Spiele „Zug in Sicht“ sowie ein neues in*klusives Online-Orientierungsspiel.

Dieses wird allein über akustische Signale gesteuert, sodass auch blinde und sehbehinderte Interessierte es ohne Einschränkungen spielen können. Sehende Spielerinnen und Spieler erhalten im Spiel einen kleinen Einblick in die Wahrnehmungsweise blinder Menschen sowie über deren Herausforderungen und Möglichkeiten.

 

*Informationsfilm „Sehbehinderung ist nicht gleich Sehbehinderung“

Sehbehinderungen können sich sehr verschieden auswirken. Dies führt im Alltag häufig zu Problemen und Missverständnissen. Der Film will mit Vorurteilen aufräumen und für die unterschiedlich ausgeprägten Bedürfnisse sehbehinderter Menschen sensibilisieren. Anhand eindringlicher Beispiele aus dem Alltag von vier Menschen mit verschiedenen Sehbehinderungen zeigt der Film, welche individuellen Herausforderungen sich ergeben, wie schnell sehende Menschen falsche Schlüsse ziehen und wie die Betroffenen selbst damit umgehen und Lösungsansätze finden.

Der Film eignet sich hervorragend für die Anwendung im Unterricht, für Vorträge oder bei einer Messe.

 

*Simulationsfilme „Sehbehinderung im Alltag – So sehe ich“

Fünf kurze Filme zeigen anschaulich, welche sehr unterschiedlichen Auswirkungen verschiedene Augenkrankheiten haben und was das für den Alltag der Betroffenen bedeutet. Die Simulationsfilme sind mit Untertiteln unterlegt und somit auch für Menschen mit Hörbehinderung geeignet.

Sie stehen auf

YouTube

und

Facebook

zur Verfügung.
(Dauer zwischen 1:43 und 2:44 Minuten.)

 

*„60 Se(h)kunden“ – Kinospot der Woche des Sehens

Der fast bildlose Spot mit Audiodeskription (gesprochener Bildbeschreibung/AD) versetzt die Zuschauenden, die eigentlich Bilder erwarten, einen Moment lang in die Lage eines blinden Menschen.

Er steht als Download auf unserer Website bereit.
(Dauer: 1 Minute.)

 

*Hörfilmvorführung

Ein Hörfilm ist mit einer Audiodeskription (AD) unterlegt. Blinde Menschen verstehen so Zusammenhänge, die sich nicht aus den Dialogen erschließen. Mit der Vorführung können Sie sehende Menschen für die Notwendigkeit von Hörfilmensensibilisieren.

Unser Hörfilmangebot für Ihre Veranstaltung: ein Film in drei Sequenzen desFilms „Der talentierte Mr. Ripley“. Zuerst ohne Bild mit Originalton, so wie blinde Menschen einen konventionellen Film erleben; dann ohne Bild mit Originalton und AD, so wie blinde Menschen einen Hörfilm erleben, und zuletzt mit Bild,Originalton und AD, damit das sehende Publikum Bild und AD vergleichen kann. Den Film können Sie bei unserer Koordiatorin Frau Barrera bestellen.(Gesamtdauer: 13 Minuten.)

Die Filme der Woche des Sehens und eine Anleitung zur Einbettung auf Ihrer Website finden Sie unter:

https:www.woche-des-sehens.de/filme

Aktionsmöglichkeiten

Herzlich Willkommen 

Die Bezirksgruppe Heilbronn ist eine von 18 Bezirksgruppen des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Württemberg e.V. Im Stadt- und Landkreis Heilbronn sind wir die Selbsthilfegruppe für Blinde und wesentlich Sehbehinderte, sowie für Menschen mit bedrohlichen Augenerkrankungen.
Durch unsere Veranstaltungen bieten wir Betroffenen die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.

Unsere Angebote 

  • Literaturstunde
  • Gleichgewichtsgymnastik
  • Stammtisch
  • Spielnachmittage
  • Tandemausfahrten
  • Showdown
  • Wanderungen
  • Hilfsmittelinfo und Einweisung
  • EUTB-Beratungstermine im Beratungshäusle am Sonnenbrunnen

Datenschutz­erklärung

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie diese Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf dieser Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Abschnitt „Hinweis zur Verantwortlichen Stelle“ in dieser Datenschutzerklärung entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch oder nach Ihrer Einwilligung beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie diese Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Wenn Sie eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit an uns wenden.

2. Hosting und Content Delivery Networks (CDN)

Externes Hosting

Diese Website wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Die personenbezogenen Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Websitezugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Wir setzen folgenden Hoster ein:

Schnepf-IT
Klingenberger Straße 109
74080 Heilbronn

Abschluss eines Vertrages über Auftragsverarbeitung

Um die datenschutzkonforme Verarbeitung zu gewährleisten, haben wir einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit unserem Hoster geschlossen.

3. Allgemeine Hinweise und Pflicht­informationen

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e. V.
Bezirksgruppe Heilbronn
Karl-Anspach-Weg 1
74080 Heilbronn

Telefon: 07131/ 20 56 100
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Speicherdauer

Soweit innerhalb dieser Datenschutzerklärung keine speziellere Speicherdauer genannt wurde, verbleiben Ihre personenbezogenen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Wenn Sie ein berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keine anderen rechtlich zulässigen  Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z.B. steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.

Hinweis zur Datenweitergabe in die USA und sonstige Drittstaaten

Auf unserer Website sind unter anderem Tools von Unternehmen mit Sitz in den USA oder sonstigen datenschutzrechtlich nicht sicheren Drittstaaten eingebunden. Wenn diese Tools aktiv sind, können Ihre personenbezogene Daten in diese Drittstaaten übertragen und dort verarbeitet werden. Wir weisen darauf hin, dass in diesen Ländern kein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau garantiert werden kann. Beispielsweise sind US-Unternehmen dazu verpflichtet, personenbezogene Daten an Sicherheitsbehörden herauszugeben, ohne dass Sie als Betroffener hiergegen gerichtlich vorgehen könnten. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden (z.B. Geheimdienste) Ihre auf US-Servern befindlichen Daten zu Überwachungszwecken verarbeiten, auswerten und dauerhaft speichern. Wir haben auf diese Verarbeitungstätigkeiten keinen Einfluss.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

WENN DIE DATENVERARBEITUNG AUF GRUNDLAGE VON ART. 6 ABS. 1 LIT. E ODER F DSGVO ERFOLGT, HABEN SIE JEDERZEIT DAS RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN WIDERSPRUCH EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR EIN AUF DIESE BESTIMMUNGEN GESTÜTZTES PROFILING. DIE JEWEILIGE RECHTSGRUNDLAGE, AUF DENEN EINE VERARBEITUNG BERUHT, ENTNEHMEN SIE DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG. WENN SIE WIDERSPRUCH EINLEGEN, WERDEN WIR IHRE BETROFFENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN NICHT MEHR VERARBEITEN, ES SEI DENN, WIR KÖNNEN ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN, DIE IHRE INTERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN ÜBERWIEGEN ODER DIE VERARBEITUNG DIENT DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 1 DSGVO).

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, SO HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR DAS PROFILING, SOWEIT ES MIT SOLCHER DIREKTWERBUNG IN VERBINDUNG STEHT. WENN SIE WIDERSPRECHEN, WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN ANSCHLIESSEND NICHT MEHR ZUM ZWECKE DER DIREKTWERBUNG VERWENDET (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 2 DSGVO).

Beschwerde­recht bei der zuständigen Aufsichts­behörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Daten­übertrag­barkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah/geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Widerspruch gegen Werbe-E-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

4. Datenerfassung auf dieser Website

Cookies

Unsere Internetseiten verwenden so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien und richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt.

Teilweise können auch Cookies von Drittunternehmen auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite betreten (Third-Party-Cookies). Diese ermöglichen uns oder Ihnen die Nutzung bestimmter Dienstleistungen des Drittunternehmens (z.B. Cookies zur Abwicklung von Zahlungsdienstleistungen).

Cookies haben verschiedene Funktionen. Zahlreiche Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Websitefunktionen ohne diese nicht funktionieren würden (z.B. die Warenkorbfunktion oder die Anzeige von Videos). Andere Cookies dienen dazu, das Nutzerverhalten auszuwerten oder Werbung anzuzeigen.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs (notwendige Cookies) oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (funktionale Cookies, z. B. für die Warenkorbfunktion) oder zur Optimierung der Website (z.B. Cookies zur Messung des Webpublikums) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert, sofern keine andere Rechtsgrundlage angegeben wird. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Sofern eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies abgefragt wurde, erfolgt die Speicherung der betreffenden Cookies ausschließlich auf Grundlage dieser Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO); die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Soweit Cookies von Drittunternehmen oder zu Analysezwecken eingesetzt werden, werden wir Sie hierüber im Rahmen dieser Datenschutzerklärung gesondert informieren und ggf. eine Einwilligung abfragen.

Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

5. Plugins und Tools

Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse diese Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google WebFonts erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der einheitlichen Darstellung des Schriftbildes auf seiner Website. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies), erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Go to top