Adventskalender 2021

Wir wünschen allen Menschen eine besinnliche Adventszeit

 

 

Zum Anhören der Beiträge das jeweilige Bild anklicken

     

25
Jahreswechsel
Ansprache Monika Schaufler 

   Festtagstafel zum Jahreswechsel
     

24
"Das Beste Kommt noch"
eine Geschichte vorgelesen
von Balabolka,
einem kostenlosen Text-to-Speach-Programm

  Das Bild an Heiligabend kann nur ein Krippenbild sein! Die Akteure sind wieder aus Filz genadelt. Doch jetzt ist Farbe im Bild. Üppiges Grün der Wiesen und Bäume, bunt gekleidete Menschen. Da ist der hellerleuchtete Stall mit Maria, Joseph, dem Kind, dem Ochsen und dem Esel. Über dem Stall leuchtet ein heller Stern. Die Hirten sind noch mit ihren Schafen auf den Weiden. Eben verkündet ein Engel einem Hirten die frohe Botschaft. Aber die drei Weisen aus dem Morgenland haben bereits den Stern gesehen und sind schon auf dem Weg – aber noch weit entfernt vom Stall. Es sind noch andere Menschen unterwegs, beschäftigt mit ihren Alltagsdingen. Der Anfang der Heiligen Nacht. Alle hoffen auf das Beste, das noch kommt. Sie ahnen noch nicht, dass es schon bei ihnen ist.
     

23
Eine schwäbische Weihnachtsgeschichte
gelesen von Ingrid Seiz

  Wir schauen wieder auf eine Krippenlandschaft.  Die Figuren sind aus Filz gefertigt, Maria und Joseph sind mit ihrem Esel auf dem Weg nach Bethlehem. Sie gehen bergauf auf einem steinigen Weg. Auf kleinen Moosflächen weiden zwei Hirten ihre Schafe. Oben am Berg steht ein Stall. Im Stall steht eine einsame Kuh am Futtertrog. Noch ahnt niemand, was schon bald geschehen wird.
     

22
"Das Märchen von der Christrose"
von Susanne Niemeyer.
Gelesen von Irina Richter.

  Wir schauen auf ein Blumenbeet. Alles ist für den Winter und für Weihnachten vorbereitet. Tannenreisig liegt auf der Erde; es soll die darunterliegenden Pflanzen vordem Frost schützen. Drei Sterne, ausgesägt aus rohem Holz stehen auf den Zweigen. Dazwischen blüht noch lilafarbenes Erika. Dahinter, neben einem flachen Feldstein eine weißblühende Christrose. Sie lässt uns ahnen: Es weihnachtet sehr!
     

21
Adventslied
"O komm, o komm Immanuel"
gesungen von Laura Gibbons

  Wieder haben wir eine Krippenszene vor uns. Die Szene ist noch trostlos, besitzt nichts von der feierlichen Pracht der Weihnachtskrippen, die wir kennen. Es dominiert die Farbe Braun. Maria und Joseph stehen am Futtertrog, in den sie das Kindlein gebettet haben. Maria trägt ein rotes Kleid und einen weiten blauen Kapuzenmantel. Sie hat ihre Hände gefaltet und betrachtet das Kindlein in der Krippe. Neben ihr steht Joseph, Kleider und Hut braun. Seine Hände umfassen einen langen Stock. Auch er schaut auf das Kind.  Das Kindlein liegt in einem grauen Futtertrog, gebettet auf Heu.  Eine knorrige Wurzel bildet den Stall. Der Boden ein sandfarbenes Tuch. Noch jubelt noch niemand im Stall.  Aus dem Hintergrund nähert sich ein Hirte mit zwei Schafen. Ihm wurde die Botschaft durch die Engel gebracht: "Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird, denn euch ist heute der Heiland geboren!"  Das Warten auf Emanuel ist zu Ende!
     

20
"Weihnachten steht bevor"
Gedanken von Ingrid Seiz

  Winterabendstimmung: Eine Treppe aus groben Natursteinen führt auf eine Terrasse. Die Scheiben der Terrassentür  leuchten in warmgelbem Licht. Im Zimmer steht ein schön geschmückter Weihnachtslichterbaum.
     

19
Orgelmusik
Gustav Adolf Merkel: "Larghetto"
gespielt von
Christian Göckel
Kirchenmusiker der 
Kath. Gesamtkirchengemeinde 
Neckarsulm

   Auf einer weißen Glasfläche steht ein hellbrauner Holzzylinder zirka 40 Zentimeter hoch und 15 Zentimeter im Durchmesser. Oben auf dem Zylinder ist eine rostige Metallkugel befestigt. Die Kugel hat einen Durchmesser von ebenfalls 15 Zentimeter. Links und rechts am Zylinder ragt jeweils ein an dessen Rückseite befestigter geschwungener, rostiger Blechflügel hervor. Die Flügel beginnen knapp über der Verbindungsstelle von Kugel und Zylinder und Enden etwa 10 Zentimeter über der Glasplatte. Ein Engel? Klar, ein Engel aus Holz und rostigem Blech! Der Engel steht vor einer niedrigen Vase, in der ein blätterloser, vielverzweigter Ast steckt. Von den Zweiglein des Astes baumeln silberglänzende Glaskugeln über und neben dem Engel.
     

18
"Der Wunsch zu fliegen"
Eine Geschichte von Hermann Bulthaupt
gelesen von Monika Schaufler

  Wir schauen von einem steilen Felsen hinaus aufs Meer. Wir sehen  eine leicht bewegte,  graublaue Wasserfläche über die grauweiße Nebelfezen wabbern. Am Horizont verschmelzen Meer und Himmel zu einer grauweißen Mauer, die bis in den grauen Himmel reicht. Aus dieser Masse bewegt sich, als ob es flöge, ein Segelschiff, ein Dreimaster, auf uns zu.  Fliegen! Vielleicht haben schon die alten Seefahrer vomFliegen geträumt - vom Fliegen über dengroßen Teich.
     

17
Weihnachtslieder
gespielt von Ingrid Seiz
"Leise rieselt der Schnee"
"O du fröhliche"

  Was wäre die Advents- und Weihnachtszeit ohne Lebkuchen? Unser heutiges Adventskalenderbild zeigt ein großes, dunkelbraunglänzendes Lebkuchenherz, an einem roten Band am Tannenzweig. Das Herz ist mit weißem Zuckerguss verziert: Zick-Zack-Linie am Rand entlang, danach kommen Punkte, dann ein locker geschwungenes Herz und in der Mitte beider Herzen eine weiße Zuckergussblume. Ich frage mich: Warum habe ich plötzlich Lust auf Lebkuchen?
     

16
Ragna Zorn liest das Märchen
"Das Mädchen mit den Schwefelhölzern"
von Hans Christian Andersen

   Winternacht! Das Bild zeigt ein langgestrecktes, einstöckiges Doppelhaus mit niedrigem Satteldach. Das Haus sieht ärmlich aus, schiefe Fenster, bröckelnder Putz. Im Erdgeschoss befinden sich 2 Eingangstüren und 4 Fenster. Die Eingänge sind spärlich beleuchtet. Auf dem Dach liegt Schnee. Vor dem Haus wurde der Schnee geräumt. Hohe Schneeberge türmen sich bei den Türen. Direkt vor dem Haus glänzt eine blanke Eisfläche.
     

15
"Einladung"
von Christa Killing-Nöker
gelesen von  Ulrike Betz-Walter

  Ich geb´s zu, ich hab geschummelt! Das Bild zeigt nicht den schönen Weihnachtskalender aus der Geschichte, aber doch einen Bilderweihnachtskalender mit 24 Türchen. Dargestellt ist eine Weihnachtsszene: Der Platz vor dem  Alten Rathaus und dem Pfarrhaus in Nordheim. Es ist der Heilige Abend 2019. Auf dem Platz steht ein festlich beleuchteter Weihnachtsbaum. Daneben stehen die Bläser des Posaunenchors. Es ist gegen 17:00 Uhr. Dem Konzert an Heiligabend  hören wie jedes Jahr viele Menschen zu.
     

14
"Es ist alles nur geliehen"
Liedtext von Heinz Schenk
aufbereitet von Daniela Hartmann

   Winterlandschaft - im Vordergrund eine große Wasserfläche. Dahinter verschneite Landschaft. Flaches Ufer, spärlich mit Nadelbäumen bewachsen, dann steile, bis in die Felsregion verschneite Berge. Wasser, Ufer und der untere Teil der Berge liegen im Schatten. Die Gipfel sind von der Sonne beschienen, darüber ein blassblauer Himmel.
     

13
"Heilige Ottilia"
Eine Geschichte erzählt von
Pfarrer Roland Rossnagel
St. Peter und Paul Heilbronn

  Wir befinden uns in einer Kirche. Diese Kirche ist nicht der Heiligen Ottilie geweiht, sondern dem Heiligen Jakob. Es ist die Kathedrale von Santiago de Compostela. Der Blick geht aus dem dunklen Mittelschiff zum hell erleuchteten, goldglänzenden Hochaltar.
     

12
Christbaumkugeln
Eine Geschichte von Anika Schneider
gelesen von Anna Lena Seybold

  Geschmückter Zweig am Tannenbaum mit Lichtern, Tannenzapen, einem Strohstern und einer goldenen Christbaumkugel
     

11
"Das älteste Weihnachtslied"
Tina Stuber liest die Geschichte
von Josef Wilkon / Hermann Moers

  Krippenlandschaft -Im hell erleuchteten Stall die Krippe mit dem Kind,, daneben stehen Maria und Josef mit dem Ochsen und dem Esel. Hirten mit ihren Schafen kommen zum Stall. Unter den Hirten steht ein kleiner Hirtenjunge mit einer Flöte. Er spielt dem Kindlein in der Krippe ein Lied.
     

10
Orgelmusik
Lully - Trumpet Tune
Christian Göckel
Kirchenmusik in der 
Kath. Gesamtkirchengemeinde 
Neckarsulm

  10Dezember2021 Adventskalender
     

9
Geschichte
"Aufstand in der Krippenkiste"
gelesen vonWalter Haagar

  9Dezember2021 Adventskalender
     

8
Geschichte
"Freund"
gelesen von Ulrike Betz-Walter

  8Dezember2021 Adventskalender
     

7
Lied
"Über Sterne, über Sonnen"
gesungen von Martin Haug

  Der große Deckenleuchter in der Bartholomäuskirche in Nordheim mit dem Herrenhuter Stern. Der Leuchter besteht aus einem Holzkranz an dem 8 kugelförmige Leuchten montiert sind. Der Herrenhuter Stern ist gelb, hat einen Durchmesser von etwa 1,5 Meter und hängt von der Mitte des Kranzes etwa 1 Meter unterhalb der Lampenkugeln.
     

6
Geschichte
"Bischof Nikolaus und das steinerne Herz"
gelesen von Monika Schaufler

  6Dezember2021Adventskalender
     

5
Gedicht
"When The Snow Falls Wunderbar......"
gelesen von Irmi Vallon

  When the Snow falls wunderbar
     

4
"Wir sagen euch an, den lieben Advent"
Liedvortrag von M. Haug

 
     

3
Kinderglockenspiel
"Eia Engelein"

 
     

2
J. S. Bach 
Cantata,
"Wachet auf ruft uns die Stimme"
Christian Göckel
Kirchenmusik in der 
Kath. Gesamtkirchengemeinde 
Neckarsulm

  

  stars g9b76c4f2b 640
     

 1
Lesung von Ingrid Seiz
"Es gibt Tage ..."

             1Dezember2021 aAdventskalender